Spezielle Seiten

Suche

Nebeninhalt

Portrait Foto Andrea Engeler Eberle
Andrea Engeler Eberle
Marktgasse 66 - PF 1304
9500 Wil 2
Fon 071 912 34 65
Mobil 079 365 73 40


Samstags
im Haus zur Mitte
9016 St. Gallen



Hauptinhalt

Hilfe und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen:

Warum heisst es Feldenkrais Methode und nicht Therapie?

Die Feldenkrais LehrerInnen therapieren nicht, sondern sie lehren. Wir zeigen neue Möglichkeiten und Wege auf, geben Impulse, die der Klientin und dem Klienten helfen könnten. Der/die KlientIn nimmt sich das raus, was er will. Teilweise geschieht dies auch unbewusst. Helfen tun Sie sich schlussendlich immer selber. Wir geben eine Hilfestellung.

Wie oft sollte man hintereinander in die Einzelstunden kommen?

Gut ist es, wenn man am Anfang so 8 - 10 mal kommt. Am Anfang ist ein kürzerer Abstand zwischen den Sitzungen sicher sinnvoll (1 Woche). Mit der Zeit können die Abstände dann je nach Bedürfnis vergrössert werden.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Das schöne an Feldenrkais ist, dass es wirklich jeder machen kann. Da es nie darauf ankommt, wie gross eine Bewegung möglich ist, sondern wie man sie ausführt, können es Menschen bis ins hohe Alter machen. Es gibt keinen Druck. Man kann lernen seine Möglichkeiten zu erweitern und sich freier bewegen.

Eignet es sich für akute Probleme?

Es kommt ein bisschen auf das Problem drauf an. Sie sollten auf jeden Fall einen Arzt konsultieren und ihn um Rat fragen.

Autor: : root -- 20.5.2005 10:47:30

Dieser Artikel wurde bereits 3414 mal angesehen.



Optionen zu diesen Artikel:


69274 Besucher .

Barrierefrei durch papoo!